pontoniere auf facebook

facebook

29.06.-01.07.2018 Eidg. Wettfahren Bremgarten

Sieger SektionsfahrenEinfach sensationell! - der Pontonier Fahrverein Schwaderloch hat am 40. Eidg. Pontonier-Wettfahren in Bremgarten am vergangenen Wochenende, nach dem Sieg im Jahre 2015 in Mumpf am Eidg. Wettfahren, einmal mehr Vereinsgeschichte geschrieben. Nach nun 118 Jahren seit der Gründung erreichte man im Sektionsfahren die angestrebte Titelverteidigung wiederum im Sektionsfahren!

Erstmalige Teilnahme am "Bootsfährenwettkampf": Hier das Video


Wettkampfart: 
Einzelwettfahren, Sektionswettfahren, Einzel-/Gruppenschnüren, Schwimmen, Bootfährenbau
Rangliste: Unter "Ranglisten-Archiv" veröffentlicht
Webseite: Durchführender Verein Bremgarten

In Bremgarten hat quasi alles zusammengepasst - und auch das nötige Quäntchen Glück war vorhanden. Eine Titelverteidigung, wie sie nur wenige Sektionen in der Vergangenheit geschafft haben. Seit etwas über drei Monaten trainierten die Schwaderlocher Pontoniere auf heimischem und „fremdem" Gewässer für den diesjährigen Saisonhöhepunkt in Bremgarten. Waren die Resultate bei den vorangegangenen zwei Wettfahren schon sehr gut, wollte man in Bremgarten das Können bestätigen und das schier unmögliche Vorhaben der Titelverteidigung in die Realität umsetzen.

Schwaderloch siegt nach 2015 zum zweiten Mal
Die Gruppe 1 der Schwaderlocher Pontoniere startete das Sektionsfahren mit vier Booten am Freitagnachmittag um 15:30 Uhr. Diese Gruppe erreichte sehr gute Resultate und war vor allem bei den wichtigen Zeitphasen zugegen. Gruppe 2 mit drei äusserst «starken» Weidlingen/Jungpontonieren war kurz danach unterwegs. Diese Gruppe kämpfte sich auch absolut erfolgreich durch den Parcour. Die grosse Frage stellte sich dann nur, ob andere Sektionen einige Punkte „liegengelassen" hatten. Nachdem die „Fühler" etwas ausgestreckt wurden, war man über die Platzierung sehr gespannt. Aufgrund der guten Resultate und der äusserst starken Weidlingsgruppe konnte aber mit einem der vordersten Ränge durchaus gerechnet werden.

Abgerechnet wird bei den Pontonieren aber immer erst am Schluss - am Rangverlesen. Mit der Annahme auf einen vorderen Goldrang, warteten die Schwaderlocher gespannt auf die Rangverkündigung am Sonntag. Als dann „im 1. Rang: Schwaderloch...!" verkündet wurde, war es aber allen klar: die schier unmögliche Titelverteidigung ist Realität geworden. Fähnrich sowie Fahrchef liessen sich auf der Bühne richtig feiern. Auch die restlichen Mitglieder des Vereins feierten auf den Festbänken zügig mit. Fahrchef Fabian Frei darf auf eine erneut absolute Top-Leistung seiner Mannschaft zurückblicken.

Einzelfahren
Am frühen Samstagmorgen traten die Pontoniere Schwaderloch dann zum Einzelfahren an. Auch hier absolvierten die 7 Jungpontonier-Fahrerpaare, das Frauenpaar und die 13 Boot-Fahrerpaare erfolgreich den Parcours. Bei den Jungpontonier-Kategorien erreichten 6 Fahrerpaare den Kranzrang – zwei davon sogar die ersten beiden Podestränge in der Kategorie Jungpontoniere II (Alter 15 bis 17 Jahre). Ebenfalls platzierte sich das Frauenpaar unter den Auszeichnungsrängen auf dem guten 8. Platz in der Rangliste. Bei den Bootskategorien C und D fuhren 8 Fahrerpaare auf die begehrten Kranzränge. In der Königsklasse Kategorie C erreichten sogar zwei Fahrerpaare eine Top-Ten Platzierung.

Spezialwettkämpfe
Am Eidgenösischen kann man sich auch in anderen Disziplinen wie Schwimmen, Schnüren und Bootsfährenwettkampf messen. Zehn Pontoniere aus Schwaderloch nahmen beim Schwimmwettbewerb teil. Dabei sicherten sich deren vier Teilnehmer einen Kranzrang. Ganz speziell war es dann aber für eine Gruppe Schwaderlocher am Samstagnachmittag, als sie – vermutlich zum ersten Mal für Schwaderlocher – am Bootsfährenwettkampf teilnahmen. Von „aussen“ gesehen leistete die Gruppe unter Leitung von Fabian Frei sehr gute „Arbeit“ und die gestoppten Zeiten waren für die erste Teilnahme an einem solchen Wettbewerb schon recht gut. Allerdings schlichen sich auch einige kleine Fehler ein, die dann noch Zeitzuschlag gaben. Zusammenfassend darf aber die Gruppe mit dem 15. Rang, von total 19 Gruppen, sehr zufrieden sein – hier galt auch das Motto: dabei sein ist alles.

Herzlicher Empfang in Schwaderloch
Als erneute Sieger des Sektionsfahrens gewann der PFV Schwaderloch zwei grosse Holz-Sitzbänke mit einem dazu passenden Tisch. Dieser wurde sogar, dank kurzfristiger Planung von Werner Oberbichler, sogleich mit einem Bus der Firma Peter Klaus, Leibstadt, nach Schwaderloch mitgenommen. Zu Hause erwarteten Vertreter aus den Dorfvereinen, Vertreter der Gemeinde sowie viele Einwohner die erfolgreiche Truppe. Die Pontoniere möchten sich an dieser Stelle ganz herzlich für den tollen Empfang bedanken. Einmal mehr konnte man in Schwaderloch das Gefühl haben: „kleines Dorf – grosses Herz"!

Den Bremgartner Pontonieren und den vielen Helferinnen und Helfern im Hintergrund sowie unseren und allen weiteren Kampfrichter/Zeitmesser danken wir für die tolle Organisation und Durchführung des Wettkampfes und des Festes. Das 40. Eidg. Pontonier-Wettfahren in Städtchen an der Reuss war ein überaus grossartiger Anlass.

Bilder vom Sektionsfahren:



Bilder vom Einzelfahren:



Bilder vom Bootsfährenwettkampf:



Bilder vom Rangverlesen:




fdsfa